21. September – UN-Friedenstag: „Den Toten Erinnerung – Friede den Lebenden“


Am 21. September begehen die Vereinten Nationen den Internationalen Tag des Friedens. Im September 1941 schloß die deutsche Wehrmacht den Blockadering um Leningrad und begann die längste Belagerung in der Geschichte des Krieges. 1,2 Millionen Menschen fielen der Hungerstrategie zum Opfer, mit der Hitler die Geburtsstadt der sowjetischen Revolution auslöschen wollte. Die damals 11-jährige Tatjana Sawitschewa führte in der belagerten Stadt ein kleines Tagebuch.

  • Spiegel 52/1991: „Legt euch in eure Särge“ – Bericht
    „Bundespräsident Richard von Weizsäcker, 1943 als Oberleutnant unter den Belagerern, legte beim Staatsbesuch in Leningrad im Sommer 1987 auf dem Gedenkfriedhof für die Blockade-Opfer einen Kranz nieder. Sein Eintrag im Gästebuch: ‚Den Toten Erinnerung – Friede den Lebenden‘.“ – mehr
  • Wikipedia: Tatjana Nikolajewna Sawitschewa
    Mit Fotos und den kurzen Texten – mehr
  • J. Morré u.a. (Museum Berlin Karlshorst): „Aus dem Schatten der Erinnerung.
    Vergessen Opfer des Vernichtungskrieges gegen die Sowjetunion“
    u.a. mit Informationen über Tatjana Sawitschewa (1930-1944). PDF-Datei – mehr
  • Russland.ru: „Die kleine Leningraderin Tanja Sawitschewa starb wie eine Heilige“
    Ausführlicher, erzählender Bericht – mehr
Advertisements

Über JJB
JJB unterrichtet in Bayern in der Sekundarstufe I.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s