Living Library: Im Gespräch „lebendigen Büchern“ begegnen


Die Living Library funktioniert wie eine normale Bibliothek: Du durchsuchst einen Katalog und findest ein Buch, das dich interessiert. Der entscheidende Unterschied: Bei der Living Library  leihst du Menschen statt Bücher. In Erlangen sind die lebenden Bücher z.B. eine Muslima mit Kopftuch, ein Mann, der seiner Frau eine Niere gespendet hatte, eine Rollstuhlfahrerin und ein Straßenkreuzer-Verkäufer. Hier die Infoseite der Stadtbücherei Erlangen zum Projekt: mehr

Über JJB
JJB unterrichtet in Bayern in der Sekundarstufe I.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s