UN-Agenda 2030: To-Do-Liste für die Erde!


17 globale Ziele der Vereinten Nationen sollen das Leben auf der Erde bis zum Jahr 2030 verbessern  – eine To-Do-Liste für die Erde (Erklärvideo bei YouTube: mehr). Die Heranwachsenden von heute sind direkt davon betroffen. Grund genug, sie über diese Ziele zu informieren und die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten zu erkunden. Die durchdachten und hilfreichen Unterrichtsmaterialien für die Jahrgangsstufen 5-9 dazu stammen vom Wiener Bildungsministerium. Toll gemacht und ein guter Tipp für Referate: mehr

Advertisements

Praxisbörse Polis: Unterrichtsentwürfe zu Zusammenleben und Gesellschaft


Demokratie, Menschenrechte, Vorurteile und Zivilcourage – das sind die Themen des Wiener Zentrum Polis. Die Österreicher bieten eine stattliche Anzahl von erprobten Unterrichtsvorschlägen mit dem Schwerpunkt Handlungsorientierung und Schüleraktivierung. Auftraggeber ist das Bundesministerium für Bildung und Frauen/Abteilung Politische Bildung. Zur Datenbank: mehr

Faire Kleidung: Bewusst einkaufen


„Fast Fashion“ heißt die Mode bei vielen Bekleidungs-Ketten. Sie ist günstig und modern und regt die Kundinnen und Kunden mit sechs bis acht verschiedenen Kollektionen pro Jahr zu mehr Konsum an. Und was ist mit den Näherinnen? Informatives Arbeitsblatt beim Portal „Jugend und Bildung“ zum Herunterladen (PDF-Datei) – mehr

Together Strong: Millenniumsziele und Menschenrechte im Unterricht


Die Bedeutung von Menschenrechtserziehung lässt sich gar nicht überschätzen. Schülerinnen und Schüler sollten zudem eine Ahnung haben, was die Vereinten Nationen erreichen wollen. Unterrichtsmaterialien ab der 7. Schulstufe zu Millenniumszielen und Menschenrechten stellt der Informationsservice der UN in Wien bereit – mehr

ZusammenReden macht Schule – Vielfalt, Integration, Zusammenleben


Über 100 Seiten erprobte Unterrichtsmaterialien zum sozialen Lernen in Klasse und Schulgemeinschaft zu Themen wie Identität, Diversität, Zusammenleben und Vorurteile, Diskriminierung und Rassismus, Flucht, Asyl und Menschenrechte, mit herausgegeben von der Caritas Wien: mehr

Das zweite Leben des Yehuda Shaul


„Brecht das Schweigen“ – so heißt die Aufgabe, die sich der ehemalige israelische Soldat Yehuda Shaul gestellt hat. „Sie sind 18, 19, 20 Jahre alt. Sie sind die Zukunft Israels und werden als Besatzer ins Westjordanland geschickt.“ Eine Reportage aus dem Jahr 2008 bei Chrismon – mehr

Nürnberger Nachrichten: „Ein Jahr in der russischen Pampa“


Freiwilliges soziales Jahr: Eine  19-jährige Abiturientin hat als Freiwillige im „Camphill Village Svetlana“ in Russland gearbeitet. Dort lebte sie mit 17 Erwachsenen mit psychischen bzw. körperlichen Einschränkungen. Bericht der Nürnberger Nachrichten – mehr