Zehn Monate als Geisel des Islamischen Staats


Er war zehn Monate lang Geisel des Islamischen Staats. Im lesenswerten Stern-Interview spricht der Journalist Nicolas Hénin über die Banalität der Bösen und erklärt, warum Bomben die Islamisten nur stärker machen: mehr

Appell des Dalai Lama an die Welt: Eine Ethik jenseits aller Religionen!


Am 6. Juli 2015 wird der Dalai Lama 80 Jahre alt. Erschüttert über den islamistischen Terroranschlag auf die Redaktion der Satire-Zeitschrift »Charlie Hebdo« und auf einen jüdischen Supermarkt in Paris sagte er im Januar 2015: »Ich denke an manchen Tagen, dass es besser wäre, wenn wir gar keine  Religionen mehr hätten. Alle Religionen und alle Heiligen Schriften bergen ein Gewaltpotential«. Diese Aussage war der Ausgang für ein längeres Interview mit Franz Alt, das hier kostenlos als E-Book heruntergeladen werden kann: mehr

17. Juni 2015: Beginn des Ramadan


Der Ramadan, der Fastenmonat der Muslime, beginnt in diesem Jahr am 17. Juni 2015. Hier sind hilfreiche Infos und Artikel zusammengestellt: mehr

Kalender der Kulturen – Schuljahr 2015/16


Bereits im achten Jahr erscheint der farbenprächtige „Kalender der Kulturen“ für das kommende Schuljahr. Monat für Monat wird auf die wichtigsten Feiertage hingewiesen, dazu gibt es kurze Erläuterungen. Den Kalender gibt es als großes Plakat oder als Monatskalender. Ein schönes Geschenk für die Fachkollegin! Tipp: Auch der kostenlose Newsletter ist sehr hilfreich! – mehr

„Kurz und gut“ – Videoclips für die Schule


Ein Schweizer Medienpädagoge stellt in seinem Blog „Kurz und gut“ gelungene Kurzfilme vor, die  elementare Lebensfragen thematisieren und zur Auseinandersetzung anregen – insbesondere im Themenbereich Ethik und Religion. Zu jedem Videoclip gibt es eine Bewertung und Ideen für den Einsatz im Unterricht: mehr

„Im Namen Gottes darf nicht getötet werden!“


Sebalduskirche

Sebalduskirche Nürnberg, Februar 2015

„Im Namen Gottes darf nicht getötet werden … Bibel, Thora und Koran sind Bücher der Liebe, nicht des Hasses“, bekräftigten Vertreter der drei großen Religionen Deutschlands in einem gemeinsamen Manifest am 09.01.15. Darin verurteilen sie den Anschlag von Paris und warnen vor Racheakten. „Christen, Juden und Moslems vereint der Glaube an die Nächstenliebe, an unsere Verantwortung vor Gott und an die Verständigung zwischen allen Menschen“, so aus der Erklärung, veröffentlicht bei bild.de (mehr). Mehr von diesem Beitrag lesen

Gerettete Geschichten: 11 jüdische Familien im 20. Jahrhundert


Die Lebensgeschichten elf europäischer Juden im 20. Jahrhundert werden hier in Filmen erzählt. Dazu gibt es Karten, Bilder und Infos. Umfangreiches und sehenswertes Dossier bei der Bundeszentrale für politische Bildung – mehr